MenĂŒ

Klassische KlebebĂ€nder fĂŒr die Hand- oder Maschinenverarbeitung

Die klassischen KlebebĂ€nder werden spiralförmig-ĂŒberlappend um die zu bandagierenden KabelsĂ€tze/Kabelsatzbereiche gewickelt.

Die Anforderungen an die Kabelbandagierungen unterscheiden sich je nach Einbaulage. Dabei können grundsÀtzlich folgende Anforderungen relevant sein:

  • TemperaturbestĂ€ndigkeit
    certoplast bietet Produkte an, die dauerhaft bei bis zu 150°C, kurzzeitig sogar bis zu 175°C eingesetzt werden können. FĂŒr die verschiedenen Temperaturklassen (85, 105, 125 und 150°C) bieten wir jeweils spezifische Produkte an.
  • Abriebschutz
    Unsere KlebebĂ€nder bieten verstĂ€rkt auch einen mechanischen Schutz der KabelsĂ€tze, so dass auf zusĂ€tzliche Bandagierungen verzichtet werden kann. Dies spart Gewicht und Kosten. StandardmĂ€ĂŸig geben wir die Abriebschutzklasse nach der korrespondierenden deutschen Norm an, die auch vermehrt in den USA und China Verwendung findet. Der Norm entsprechend, wird die Abriebklasse mittels eines Nadelabriebtests bestimmt.
  • GerĂ€uschdĂ€mpfung
    Insbesondere fĂŒr den Innenraum im Fahrzeugbereich ist es fĂŒr den Komfort und damit die Zufriedenheit der Kunden notwendig, jegliche GerĂ€uschbildung durch "fliegende" Bauteile zu verhindern. Bandagierungen mit zusĂ€tzlich gerĂ€uschdĂ€mpfenden Eigenschaften bieten hier zusĂ€tzlichen Schutz.
  • Durchschlagschutz
    Insbesondere bei der Isolierung von Splicen im Kabelsatz kommt es auf die isolierenden Eigenschaften der verwendeten Materialien an. Dementsprechend bieten wir Produkte mit unterschiedlichen StÀrken des Durchschlagschutzes an.
  • Einbauort/MedienbestĂ€ndigkeit
    Je nach Einbauort – also Innenraum, Motorraum oder Karrosserie bzw. Rahmen sind die Anforderungen an die MedienbestĂ€ndigkeit unterschiedlich. So mĂŒssen etwa BĂ€nder fĂŒr den Motorraum klar auf die Resistenz gegenĂŒber dort vorkommender Medien ausgelegt sein.


Um unseren KlebebĂ€ndern die erforderlichen Eigenschaften zu verleihen, setzen wir unterschiedliche TrĂ€germaterialien und Klebstoffe ein. Dabei entwickeln wir stets neue Mischungen und Rezepturen entsprechend dem neusten Stand der Technik, um fĂŒr unsere Produkte höchste UmweltvertrĂ€glichkeit, LeistungsfĂ€higkeit und Wirtschaftlichkeit garantieren zu können.

So verwenden wir bereits seit den 1990er Jahren keine lösungsmittelbasierten Klebstoffe mehr. In unseren Produkten kommen nur Dispersionsacrylat, Synthese-Kautschuk und UV-Acrylat-Klebstoffe zum Einsatz.

Unsere TrĂ€germaterialien bestehen aus PVC, Polyester, Viskose und Polyamid. Dabei verwenden wir als TrĂ€ger Folien, Gewebe, Vliese, Veloure und andere Gewirke. Bei all unseren TrĂ€gern achten wir strengstens darauf, dass die Materialien und etwaige ZusĂ€tze frei von SVHCs sind und gemĂ€ĂŸ den Richtlinien unserer Kunden in den verschiedenen Regionen zugelassen sind. So sind z. B. unsere PVC-Folien natĂŒrlich frei von halogen- oder schwermetallbasierten Flammhemmern und bereits heute frei von monomeren Weichmachern.